Keine Zeit für Ruhe

Kaum haben die Anwohner im Tempelhof den Fluglärm nicht mehr unmittelbar im Ohr, gibts schon wieder etwas neues zu meckern. Grund: Wegen ständiger Events auf dem Tempelhofer Feld sind die Straßen in der Gegend permanent zugeparkt. Von der Lärmbelästigung durch laute Musik etc. kaum zu schweigen.

Eigentlich hat sich da doch gar nichts geändert. Der Columbiadamm ist doch schon ewig mit Veranstaltungshallen gespickt. Klar, jetzt sind es auf einmal 10.000 statt 3.000 Zuschauer, aber das wusste man ja auch noch nicht, als sich der Senat dazu entschloss, den Flughafen zu schließen und als Veranstaltungsgelände zu nutzen.

Ich sehe nur 3 Lösungsansätze für dieses Problem:
1. Die Hälfte der Feld-Fläche wird zugepflastert und als Parkplatz genutzt.
2. Es werden Bonzenwohnungen gebaut und keine Events mehr veranstaltet.
3. „The Berg“ wird umgesetzt.

Irgendetwas gibt es doch immer zu meckern…

MfG u.s.w.
Andy aka Yps

News ||

Auch ne Meinung?

Achtung: Dein Kommentar wird nur freigegeben, wenn du kein Spammer bist!


About me

Former Posts

Friends

Co-Autor bei

Archiv

Kategorien