Step by Step

Reisecountdown: t-78 Tage….

Vor wenigen Tagen haben ich nun offiziell meinen Arbeitsvertrag gekündigt. Fühlt sich irgendwie seltsam an. Nicht, dass es vorher noch einen Weg zurück gegeben hätte. Aber jetzt wirkt es irgendwie so endgültig. Mein Vermieter hat in der Zwischenzeit auch schon sein GO gegeben für die Untervermietung der Wohnung. Ich warte noch auf den Moment, in dem Mal irgendetwas nicht klappt. Bisher läuft mir das alles zu rund. Da muss doch irgendein Haken sein….

Die ersten Nachteile der Schrittweisen Planung machen sich langsam bemerkbar. Den Flug von Bangkok nach Sydney hatte ich ja in meinem Around the World Ticket schon mit drin. Da ich ab Anfang/Mitte Dezember in Australien bin und um Sylvester herum 6 komplette Tage in Sydney habe, wollte ich direkt mit dem Zug weiter fahren nach Perth. Der Zug führt aber nur 2x die Woche und kostet ungefähr 600 Dollar. Daher hab ich mich dann doch für den Flug nach Perth entschieden. Vor Bangkok komme ich aber noch aus Jakarta, fliege über Kuala Lumpur. So fliege ich innerhalb von 60 Stunden von Jakarta -> Kuala Lumpur -> Bangkok -> Sydney -> Perth. In den Tempo hätte ich die Reise auch in 1 1/2 Wochen abhaken können. Ein Flug von Jakarta nach Perth dauert übrigens 4 Stunden und kostet 100 Dollar. Aber so habe ich immerhin noch eine Nacht in Bangkok.

Die ersten Hostels sind auch gebucht. Wenigstens die, bei denen ich mitten in der Nacht ankomme.

Achja, die Kündigung meiner Krankenkasse ist auch durch, auch wenn der Brief irgendwie in der Hauspost verloren gegangen sein muss, konnte ich dennoch eine Kündigung telefonisch zum 31.07. aushandeln. Meine Seuchenärztin meinte auch 5 Impfungen innerhalb eines Monats krieg ich hin. Wäre sogar üblich, weil die meisten anderen Reisenden sich über sowas erst einen Monat vor Abflug Gedanken machen.

Aktueller Kostenstand ist nun ungefähr 8500 Euro. Viel mehr wird es nun auch nicht mehr werden. Hab als einzige Tour „Rock the Boat“ verab gebucht. Alles andere mach ich recht spontan. Aber Japan und Neuseeland sind in der Zwischenzeit recht straight durchgeplant. Die Fähre von Japan nach Südkorea sollte ich auch besser vorab buchen. Aber das zählt alles schon offiziell ins Reisebudget und nicht mehr in Vorbereitungsbudget mit hinein.

So far….

MfG u.s.w.
Andy aka Yps

Reise ||

Auch ne Meinung?

Achtung: Dein Kommentar wird nur freigegeben, wenn du kein Spammer bist!


About me

Former Posts

Friends

Co-Autor bei

Archiv

Kategorien