Tag 9 – Tag des Regens

Als wolle das Wetter es mir so richtig beweisen, hat es bisher den ganzen Tag geregnet. Quasi „monsunartig“. Das nenn ich einen Regen. Die Schotterstraßen habens erstaunlich gut überstanden.
Kommentar: Bin ein paar mal im Regen vom Hostel zum Strand geflitzt um meinen Bus zu organisieren und Fotos zu machen. Wurde von einem Tuk Tuk Fahrer angefeuert. Der hat bei dem Wetter wohl nicht so viel zu tun gehabt.

Otres Beach, Sihanoukville bei Regen

Heute gehts mit dem Nachtbus nach Ho Chi Minh City. Ich werde den Ort hier vermissen. Mit der richtigen Party-Stimmung kann man hier auch mal eine Weile versacken.

P.S.: Hab in der Zwischenzeit doch ein paar Mückenstiche. Kommentar: Ach da war das. Jaja, Mückschutz in wassennähe schon klar. Nun hab ich schon das Mega-Insektenzeug und benutze es nicht. Sschön blöd.
P.P.S.: Das Meer ist hier der Hammer, ich bin ja sonst nicht so der Wasser Typ…
P.P.P.S.: Meine neueste Entdeckung – Bananen Shake mit Snickers
P.P.P.P.S.: Mein Hostelbesitzer kann deutsch: „Du“, „Du hast“, „Du hast mich“…

Halbe Stunde noch. Ich bin schon wieder heiß. Unter anderen Umständen könnte man es auch gut noch eine Weile hier aushalten. Kommentar: Bin ja schon froh, dass ich nicht mehr so hippelig wie am Anfang war, sonst hätte ich diesen tollen Gammeltag verpasst. Fange grad an, mich an die Leute zu gewöhnen.

Was ich heute gemacht habe? Nichts! Gelesen, gegessen, getrunken. Mein Chill-out Tag in 3 Wochen Urlaub.

Cool. Ich habe einen echten Nachtbus noch Ho Chi Minh City, Kommentar: Naja, aber bis Phnom Penh., mit fast Liegesitzen und decken.

Privat ||

Auch ne Meinung?

Achtung: Dein Kommentar wird nur freigegeben, wenn du kein Spammer bist!


About me

Former Posts

Friends

Co-Autor bei

Archiv

Kategorien