Tick Tack – noch 49 Tage, 25 Arbeitstage

Es ist grau draußen. Fernweh stellt sich ein. Am liebsten würde ich sofort los. Aber es gibt noch so viel zu erledigen (jedenfalls in meinem Kopf). Es ist wieder wie letztes Jahr als ich 30 wurde, auch da hatte ich schon eine imaginäre Checkliste, was jetzt unbedingt noch gemacht werden muss.

Ich habe schon angefangen Platz in meiner Wohnung zu schaffen. Was ich nicht mehr brauche wird in Kisten geräumt und verstaut. Aufbruchsstimmung. Die ersten leeren Schrankfächer werden sichtbar. Es ist wie Ausziehen, nur ohne einzuziehen. Es wirkt alles so endgültig. Ich weiß nicht, woher dieses Gefühl kommt.
Wahrscheinlich, weil mir selten passiert, dass ich nicht weiß, wo ich mich in 2, 3, 4… Monaten in meinem Leben befinde.

Abschiede. Ich mag keine Abschiede. Auf Arbeit hangeln wir uns seit Monaten von Abschied zu Abschied. Ich weiß nicht, ob ich noch einen weiteren ertragen kann. Zumal es dann meiner sein wird.
Noch 49 Tage. Die Uhr tickt…

MfG u.s.w.
Andy aka Yps

Allgemein ||

Auch ne Meinung?

Achtung: Dein Kommentar wird nur freigegeben, wenn du kein Spammer bist!


About me

Former Posts

Friends

Co-Autor bei

Archiv

Kategorien