2 Wochen ohne Internet

Oder: Wie stellt ihr euch die Hölle vor?

Kaum hatte ich das erste Mal gesagt: „Der Umzug ist perfekt gelaufen“, folgte die erste Hiobsbotschaft. Und zwar, es muss ein Techniker von dem Anbieter mit dem magentafarbenen „T“ kommen, um den Anschluss freizuschalten. Nein, ich bin nicht dort Kunde, aber so ein Monopol übers Netz hat auch schon seine Vorteile. Ich als Glücklicher Vodafone-Kunde habe nämlich eine Vorlaufzeit von 2 Wochen, bis sich die Herrschaften einmal in Bewegung setzten. Hab auch als Ausgleich einen Surfstick angeboten bekommen. Bin trotzdem froh, wenn alles wieder ordentlich funktioniert.

Hab nach dem ersten Einschalten des Rechners in der neuen Wohnung, diesen jedenfalls nach 10 Minuten wieder heruntergefahren, weil man so ganz ohne Internet gar nicht viel am Rechner zu tuun hat. Klar, programmieren. Aber so fertig ist die Wohnung nun auch noch nicht, dass ich mich einer solchen Aufgabe stellen wöllte (man beachte den Link; Was man nicht alles findet, wenn man sich unsicher bei der Grammatik ist). Nun wird also erstmal 2 Wochen Strom gespart.

MfG u.s.w.
Andy aka Yps

Ein Kommentar zu „2 Wochen ohne Internet

  1. Hehe,

    ja was macht man heutzutage noch ohne internet ne 😉 ein glück gibs das ja auf arbeit schon zu genüge… also ich hatte bisher noch nie probleme mit den leuten vom großen T. vorallem jetzt mit vdsl :)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>