USA – Tag 4

Key Biscayne

Nach einem wieder einmal ausgiebigen Frühstück, wurde dann das Auto organisiert. Mazda 6, mit allem Schnickschnack, leider ohne Navi, hätte 10 Dollar am Tag extra gekostet, wäre schon eine lohnende Investition gewesen. Ingesamt wars dann doch teurer als erwartet, sieht halt immer alles besser aus, bevor die Steuer draufgerechnet wird. In Vollkasko möchte im Ausland auch schon sein.

Dann gings ab nach Key Biscayne, der erste Tagesausflug, der etwas weiter entfernt lag. Das Wetter spielte leider nicht mehr ganz so mit, wie die Tage zuvor (nur noch 15 Grad, übrigends die Temperatur, bei der in Miami Beach vor den Bars die Heizpilze angeworfen werden).

Auf Key Biscayne konnte man dann auch die ersten Anzeichen der Everglades erkennen. Außerdem gibts auf Key Biscayne den „No Name Harbor“, einen alten Piraten-Hafen – hat ein wenig was von Fluch der Karibik, ein Hafen ohne Namen, damit er von niemandem gefunden wird.

Weiter zu Tag 5…

MfG u.s.w.
Andy aka Yps

Privat, Reise || ,

Auch ne Meinung?

Achtung: Dein Kommentar wird nur freigegeben, wenn du kein Spammer bist!


About me

Former Posts

Friends

Co-Autor bei

Archiv

Kategorien