Alle Jahre wieder

oder so ähnlich. Hab mal im Blog recherchiert, wann ich das letzte mal eine Rauchpause eingelegt habe. Dieses Mal hab ich schon länger durchgehalten. Hab mir den Spaß gemacht und noche einmal den Lebenserwartungstest durchgeführt. Ergebnis dieses Mal: 92,74 Jahre. Das sind 13 Jahre mehr als beim letzten Mal. Der Test scheint aus Personen ausgerichtet zu sein, die regelmäßig Yoga machen, anders lässt sich das nicht erklären. Hab mal noch ein paar “gesündere” Variationen ausprobiert, mehr Gemüse und so, kein Alkohol, aber es scheint so eine Obergrenze zu geben, egal was ich jetzt noch tue, ich kann kein besseres Ergebnis erzielen. Ich werd mal beim Focus anfragen, ob ich mir das Alter gerantieren lassen kann.

MfG u.s.w.
Andy aka Yps

Geschrieben am 19.03.2011 von Yps in Gesundheit, Internet | 0 Kommentare |

Tolle Wurst

Früher konnte ich noch alles essen, ohne jemals Probleme mit dem Magen zu haben. Letzten Dienstag gab es für mich die Erkenntnis, dass dieses “früher” doch sicher vorbei ist. Nach dem Yoga gab es noch eine Trockensalami (soll wohl eine Spezialität sein). Bereits in der U-Bahn merkte ich, irgendwas stimmt da nicht. Hab die halbe Nacht gebraucht die Wurst zu verdauen und konnte um 5 endlich schlafen. Von daher war Mittwoch auch die Motivation nicht so groß um 7 aufzustehen.

Nach dem Schohnfrühstück (1 Apfel) und einen Kaffee zum Wachwerden bin ich dann um 11 doch noch zur Arbeit zu fahren. Was sich als nicht so klever rausstellte (auf jeden Fall die Kombination des Frühstückes). Ein Kollege meinte, sein Arzt hat ihm empfohlen auf fettiges essen, oder Rauchen oder Kaffee zu verzichten. Er entschied sich, auf den Kaffee zu verzichten. Weiß nicht, wie ich mich entschieden hätte.

Hab zugegebeneweise wohl seit diesem Tag nicht mehr so viel geschlafen, auch wenn in der Zwischenzeit ein Wochenende dazwischen lag. Werd auf jeden Fall meine Ernährung jetzt komplett auf Fertigessen umstellen, danach hatte ich noch nie Probleme :-P

MfG u.s.w.
Andy aka Yps

Geschrieben am 17.11.2010 von Yps in Gesundheit | 0 Kommentare |

3 off – 1 to go

oder: Wir machen es später noch spannend…

Heute war nun meine so lang aufgeschobene Weisheitszahn-OP. Nach anfänglicher Diskussion über die Anzahl der zu entnehmenden Weisheitszähne – es sind spontan unten noch 2 hinzugekommen – und einer Wartezeit von einer knappen Stunde vorab, gings dann doch einmal los.

Zu Erklärung der Anzahl: Der Vorschlag war Seitenweises entfernen. Dringend abgeraten wurde mir davon beide unteren auf einmal herausnehmen zu lassen, weil es gart erfahrungsgemäß stärkere Schwellungen gigt. Nun gut, da mich eh nur die beiden oberen gestört haben, habe ich mit mit dieser Version die Option offen gelassen, den letzten zu behalten.

Soweit, sogut. Nummer eins dauerte keine 10 Minuten. Meine Ärztin meinte zu diesem Zeitpunkt noch (ich hoffe scherzhaft): “Wir machen es später noch spannend.” Nummer 2 hat schon eine deutlich verstärktere Wurzel gehabt. Nummer 3 musste gar zerlegt werden (allso doch noch spannend, ich hätte mir gewünscht meine Profs hätten damals in dieser Form immer ihr Wort gehalten). Insgesamt dauerte es dann doch eine gute Stunde. Die gute Nachricht: Bei der OP hat man keinerlei Schmerzen. Das Knacken eines Zahnes ist etwas beunruhigend, aber nicht schmerzhaft. Die schlechte Nachricht: Die Nakose lässt nach. Ich geh jetzt erstmal schlafen…

MfG u.s.w.
Andy aka Yps

Geschrieben am 16.10.2009 von Yps in Allgemein, Gesundheit | 0 Kommentare |

Rücken-Vital-Oase

Nachdem ich zuletzt schon vom Lesen des Wortes “Verspannung” selbige bekommen habe, startete heute mein Wellness-Massage-Marathon. Erste Station war die “Rücken-Vital-Oase” in Mariendorf, direkt U-Bahnhhof Westphalweg.

Die Massage-Form:

Wärmende Jadekugeln massieren entlang der Wirbelsäule. Sie entfalten ihre Wirkung durch Tiefenwärme, Dehnen, Druck, Massieren.

Das ganze wirkte ein wenig distanziert, ohne unpersönlich zu werden. Für Personen, die zu Berührungshemmungen bei fremden Menschen neigen, auf jeden Fall zu empfehlen. Die Wärme an Bauch, Füßen und Rücken ist unbeschreiblich.

Der Spaß kostet 7 Euro für 40 Minuten. Die Anwendung wird von Musik untermalt, dies unterstützt die Entspannung, wobei man sich Zeitweise darauf konzentrieren muss, wirklich locker zu lassen. Sobald der erste Schmerz vorbei ist, wirkt es sehr entspannend. Zum Abschied gibts noch eine Tasse Tee. Die Anwendung wird 1x pro Woche empfohlen, bei stärkeren Verspannungen gern auch 2x.

Zum Abschluss noch ein Zitat zur Anregung:

Wer jetzt keine Zeit hat für seine Gesundheit, hat später viel Zeit für seine Krankheit. (Kneipp)

MfG u.s.w.
Andy aka Yps

Geschrieben am 25.07.2009 von Yps in Gesundheit | 2 Kommentare |

Verspannung im Angebot

Verspannung

Muss ja zugeben, hab das ganze nicht selbst gefunden, aber fand ich doch äußerst amüsant. Hätte ich gewusst, dass sich jemand für meine Verspannungen interessieren könnte, hätte ich die bei eBay versteigert. So musste mir die Google-Suche Aufschluss geben.

Nun denn. Versuche ich es halt auch mal:
Verspannung im Angebot. Jetzt bestellen und 2 zum Preis von einer erhalten.

MfG u.s.w.
Andy aka Yps

Geschrieben am 24.07.2009 von Yps in Gesundheit, Google | 0 Kommentare |

Wo beginnt Fertigessen

Dass Fertigessen ungesund ist, wissen wir alle (schreibe ich und betrachte dabei meine Fertignudeln von Maggi). Aber wo beginnt eigentlich Fertigessen? Sind Nudeln schon Fertigessen, weil man sie ja quasi nur noch aufkochen muss? Sind Nudeln nur Fertigessen, wenn die Soße eine Fertigsoße ist? Und wer macht eigentlich seine Nudelsoße noch selbst? So viele Fragen.

Muss auch sagen, dass mich diese Definition von Fertigessen etwas verwirrt. Wollte mir ja eigentlich vornehmen mich gesünder zu ernähren (sozusagen der Vorsatz eines Vorsatzes), aber alles komplett selbst zu machen, ist echt viel Arbeit. Wieviel Fertiganteil an einem Essen ist denn ok, um gerade noch als selbstgemacht durchzugehen. Ich hol mir mal meinen Nachtisch, der ist immerhin selbst gekauft.

MfG u.s.w.
Andy aka Yps

Geschrieben am 26.02.2009 von admin in Allgemein, Gesundheit | 0 Kommentare |

Kaffee gesucht

Oder doch Kaffeesucht?

Nicht, dass ich heut noch keinen Kaffee hatte, aber irgendwie hätte ich jetzt schon ganz gern einen. Nur leider keinen mehr im Haus. Soll ich jetzt tatsächlich noch mal zum Bäcker oder zu Lidl aufbrechen, nur weil mein Körper nach Kaffee verlangt?

Immer das selbe, früher hab ich mich um diese Zeit noch aufgemacht, um Zigaretten zu besorgen. Zum Glück hab ich dieses Laster überwunden…

MfG u.s.w.
Andy aka Yps

Geschrieben am 17.02.2009 von admin in Allgemein, Gesundheit, Privat | 2 Kommentare |

Seit 23 Tagen rauchfrei

Konnte mein Laster nun schon 23 Tage überwinden. Habe eigentlich aufgehört um in den USA nicht ständig gesagt zu bekommen, dass ich bitte in einem Gebäude/in der Öffentlichkeit/im Auto/am Strand…. nicht rauchen soll, aber warum wieder anfangen, wenn es auch so klappt. Toi toi toi.

Meine Lebenserwartung beträgt damit 79,25 Jahre.

In einer festen Partnerschaft und einer gemeinsamen Wohnung wären es übrigends 78,25 Jahre. Wollte hier eigentlich eine große Partnersuchaktion starten. So muss ich da noch einmal drüber nachdenken.

MfG u.s.w.
Andy aka Yps

Geschrieben am 09.02.2009 von admin in Allgemein, Gesundheit, Internet | 3 Kommentare |
-

About me

Former Posts

Friends

Co-Autor bei

Archiv

Kategorien