Umsteigen is doof – umziehen nicht

Ich hasse es umzusteigen. Als Berliner ist man ja etwas verwöhnt. Man hat zwar eine ganze große Stadt, aber aus seinen Kiez rausbewegeb mag man sich nicht. Das klappt natürlich selten, wenn man in Tempelhof wohnt. Am wichtigsten ist aber, morgens im Halbschlaf umsteigen zu müssen. Na nehm ich nachts schon mal den weiten Nach-Hause-Weg in kauf.

Wenn das Büro dann aber umzieht und ich morgens doch wieder umsteigen muss, juckts mir in den Fingern, mir eine andere Wohnung in Berlin zu suchen, um dann wieder durchfahren zu könne. Aber man hat ja aber immer so Vorstellungen. Grad wenn man mal was gutes gefunden hat. Grad in „meinem Alter“ muss man ja auch daran denken irgendwie hinzuziehen, wo man nicht ständig vom Party-Volk gestört. Vom Gewicht meiner Möbel will ich gar nicht reden. Da wären mir meine Freunde bestimmt dankbar 😛

Wenn ich allerdings sehe, wie die Mieten in den letzten Jahren steigen, müsste man eigentlich schnell daran denken, sich eine Wohnung fürs Leben zu suchen, nie wieder umzuziehen und in 20 Jahre überall mit den günstigen Preisen angeben. Oder so ähnlich.

MfG u.s.w.
Andy aka Yps

Geschrieben am 25.05.2011 von Yps in Allgemein, Privat | 0 Kommentare |

Bagatellschäden einplanen

Jaja, immer noch das Thema Umzug. Nun ist es ja bald durch. Wollte nur noch eine Weisheit loswerden: „Bagatellschäden einplanen“. Jeder Umzugshelfer ist zwar sehr froh, wenn bereits vorm Umzug einmal so richtig ausgemistet wurde, der Umziehende sollte aber einplanen, dass irgendwas immer kaputt geht. Aus diesem Grund sollte eine Kiste, möglichst alt und marode, dass es auch ja glattgeht, mit sinnlosem Zeug bepackt werden, das man eigentlich auch entsorgen könnte, aber irgendwie zu schade ist zum Wegwerfen. Zum einen hat sich dieses Problem nach dem Umzug von selbst gelöst, zum anderen sollte man bei den Dingen die schiefgehen, nichts dem Zufall überlassen. Richtiges kaputtmachen ist eben auch eine Sache der Organisation.

Das verdient fast ein: „klingt komisch…“

MfG u.s.w.
Andy aka Yps

Geschrieben am 23.11.2009 von Yps in Privat | 0 Kommentare |

Streichaktion

Die ganze Betonung liegt hier eindeutig auf „Aktion“. Nach meinem Umzug war eines ganz klar, das hässliche gelb im Wohnzimmer kann so nicht bleiben. Also was ist am einfachsten? Weiß streichen. Und warum abkleben, man kann da hinterher mal mit dem Lappen rumwischen, Abdeckfolie reicht vollkommen. Denkste. Der Tag danach offenbahrte, dass die Farbrolle doch etwas dick war und Spuren an der Decke hinterlassen hat. Deren weiß war nicht mehr ganz neu und die ganze Decke wollte ich natürlich auch nicht streichen. Nun also: Einmal die Ränder mit dem Schwamm reinigen. Naja, der Erfolg hielt sich in Grenzen.

Da ich eh noch eine Wand teilweise farbig gestalten wollte, nun also die Idee, dort einfach auch noch einmal langzustreichen. Dieses mal ganz nach der Vorgabe der Bloggerkollegen vom Raumparadies. Hat auch nur knapp 2 Stunden gedauert. Entsprechend nicht ganz liebevoll war das Abkleben auch. Hab mich auf eine Seite beschränkt, gegen die Wand wird schon nichts gegenkommen. Jaja, einfach mal auf die Experten hören. Musste dann also in mühseliger Kleinstarbeit alles mit dem Pinsel streichen. Hab wenigstens am Vorabend schon einmal die Ränder weiß vorgestrichen und so vermieden, dass Farbe unter das Abklebeband kommt. Ist dann doch ganz gut geworden. So langsam wirds wohnlich. Für den nächsten Umzug nehm ich mir eine Woche frei, immer alles schrittchenweise am Abend zu machen, strengt ziemlich an.

MfG u.s.w.
Andy aka Yps

Geschrieben am 23.11.2009 von Yps in Privat | 0 Kommentare |

Umzug ganz einfach

Wieder einmal das alte Thema. Ja, mich beschäftigt derzeit nur noch das eine. Hab heut jedenfalls meine alte Wohnung abgegeben. Alles ganz problemlos und weit vor der Zeit. Kann ich einmal Miete sparen. So kann ich mir also vielleicht doch noch Couchtisch vorm Jahreswechsel leisten.

Und da nun im November auch noch einmal ein Schrank geliefert wird, ist dann tatsächlich fast alles in kürzester Zeit geschafft. Kaum zu glauben, dass ich vor einer Woche noch zwischen Kisten gehaust habe. Nun am Samstag noch Wohnzimmer streichen und dann lohnt es sich endlich die Anlage auch richtig aufzubauen. Die Wohnung muss nun aber auch langfrisitg bestehen bleiben, da die Möbel alles andere als umzugsgeeignet sind. Ist halt einmal nicht IKEA.

MfG u.s.w.
Andy aka Yps

Geschrieben am 12.11.2009 von Yps in Allgemein | 0 Kommentare |

Der nächste bitte

Nach 4 Wochen ohne Umzug, geht mir so langsam auch noch meine letzte regelmäßige „sportliche“ Aktivität verloren. Möchte nicht mal wieder jemand? Na? 😀

Nur nicht nachher alle wieder auf einmal.

MfG u.s.w.
Andy aka Yps

Geschrieben am 12.02.2009 von admin in Allgemein | 2 Kommentare |
-

About me

Former Posts

Friends

Co-Autor bei

Archiv

Kategorien