Es war einmal … die Diskette

Ja, jetzt ist es bald soweit. Sony hat angekündigt, 2011 die Produktion der Diskette einzustellen. Damit mit nach der VHS nicht nur ein weiteres Relikt aus unserer Jugend verlorengehen, es besteht auch garantiert nie wieder die Möglichkeit, dass Microsoft ein Betriebssystem auf 30 Disketten ausliefert.

Was ich eigentlich damit sagen wollte…
Tschüß Diskette. Zum weiterlesen bitte Diskette 2 einlegen.

MfG u.s.w.
Andy aka Yps

Geschrieben am 18.05.2010 von Yps in Technik | 1 Kommentar |

Drucker – Arsch!

Alles war ganz einfach gedacht. Die ersten ausgefüllten Steuerformulare ausdrucken und ruhigen Gewissens den Nachmittag rumgammeln. Nun, mein Drucker hat für mich wohl einen anderen Tagesablauf vorgesehen. Meine bisherige Ausbeute: Linke Seite – fertig ausgedruckte Formulare (Seiten) in top Qualität: 1. Rechte Seite – ausgedruckte Entwürfe (schlechte Qualität), Formulare nur mit Schrift und ohne Trennlinien, sowie komplette Fehldrucke: 11.

Nun gut, er hat es nicht anders gewollt. Runde 2…

MfG u.s.w.
Andy aka Yps

Geschrieben am 06.02.2010 von Yps in Technik | 1 Kommentar |

Follow me on Twitter

Eingentlich war der Beitrag ganz anders geplant. Es sollte um den ersten und hoffentlich einzigen Weihnachtsmarkt-Besuch (am Opernpalais) dieses Jahr gehen, um ein von zwei Malen gebrannte Mandeln, jede Menge Glühwein und mehr. Doch es geht weiter.

Wieder einmal in einer Bar in Friedrichshain anglangt, kam das Thema Twitter auf. Nun gut. Also: Es war einmal… In einer Bar in Friedrichshain. 4-5 Freunde versammeln sich. Am Ende sogar 6. Ich streiche im Gedanke einmal die 4, dachte kurzzeitig es wäre eine gerade Anzahl. Jedenfalls: Twitterst du? Was ist denn Twitter!? Raunen (von denen die es kennen). Ist das wie ICQ? (Noch mehr Raunen). Nein, es geht nicht darum zu kommunizieren, sondern nur ums Mitteilen. Nunja, da anscheinend nicht jeder offen dafür ist, nun weiter unter den kennern. Warum followen wir uns denn noch nicht? Raunen (wegen des Begriffes “followen”, von den nicht Twitterern. Der weitere Verlauf: Wie heißt du denn? … Ich followe dir jetzt. … Oh eine Nachricht. Hm, du followst mir jetzt. Aller, während die Betreffenden nebeneinander sitzen.

Wo solll das nur hinführen?? Man stelle sich vor: Man sitzt zu zweit in der Bar. Kennt sich von irgendwo her und ist über twitter connected. Hm, schon wieder diese Anglizismen. Ich geh einmal davon aus, jeder versteht das. Person eins: “Voll öde, läuft heut Abend noch was?”. Man stelle sich vor es ist ein Date. Worum immer man bei einem Date twittern sollte (es kann wohl nicht so gut sein). Die Freunde sind immerhin informiert (jedenfalls die virtuellen, möglicherweise auch Person zwei?).

Ich bin noch immer Gegner von Twitter. Ich lese zwar in der Zwischenzeit, fühle mich aber noch nicht dazu verleitet einen Account anzulegen. Ein Dienst, in dem man Informationen teilt, die einem zu unwichtig sind, um diese “normalen” Mitmenschen mitzuteilen und die einem von der aktuellen Situation ablenken, kann ich auch mit so wunderschönen Stoffen wie Alkohol haben. Gut, es gibt noch niemanden, der offiziell als twittersüchtig gilt, aber das ist eine Frage der Zeit. Alkoholkonsum war auch 10.000 Jahre lang ganz natürlich.

Um auf den ursprünglichen Beitragssinn zurück zu kommen. Der Weihanchtsmarkt war ganz ok. Gar nicht so voll wie erwartet. Wahrscheinlich waren die meisten zu der Zeit noch shoppen – iPhone kaufen, um endlich twittern zu können.

MfG u.s.w.
Andy aka Yps

Geschrieben am 13.12.2009 von Yps in Internet, Technik | 0 Kommentare |

Geschenke verschenken

Oder: Das alte Leid

Bin grad mehr oder weniger krampfhaft dabei an meinem alten Acer Aspire 1520 rumzubasteln. Hintergrund: Hab in der Zwischenzeit 2 weitere Rechner rumzustehen und das Notebook ist für Arbeiten am Arbeitsplatz nicht komfortabel und für den regelmäßigen Transport nicht leicht genug. Habe das Teil vor gut 4 Jahren von meinen Eltern bekommen und es ist gut erhalten. Lösung: Ich schenke ihn meinen Dad, dann ist er endlich seine 8 Jahre alte Rödelkiste los. Was einfach geplant war, bringt mich langsam aber sicher zum verzweifeln…

An dieser Stelle kommen wir zum Untertitel des Beitrages. Hab noch immer 2 Betriebssysteme auf dem Rechner. Wollte das ganze über die Windows CD lösen, nur, das beschriebene Notebook mag nicht sonderlich gern im Bootmenu Veränderungen zulassen und schon gar nicht mag es von CD aus booten. Nun gut, bleibt es halt drauf. Ist ja auch nur eine Partition mit 20 GB. Also einfach XP starten und überschüssige Software deinstallieren mit der ganzen Entwicklungssoftware kann außer mir eh niemand etwas anfangen. Da stoße ich auch schon auf das 2. Problem. Wie ist mein Admin-Passwort.

Nun gut, da ich mich an ein Hintertürchen erinnern kann, durch das man sich als zugriffsgeschützer User im abgesicherten Modus ohne Passwort anmelden kann … Computer neu starten … und … meine olle Suse, die sich als Hauptbetriebssystem eingeschlichen hat, möchte mir nur das abgesicherte System von Linux anbieten und nicht das von XP. Sehr schön. Ich fragte mich schon, wie ich den Tag heute rumkriegen soll.

Ach ja, hatte ich schon erwähnt, dass ich nach etwa 4x neu starten erst 10 Minuten warten muss, bis sich der Prozessor wieder abgekühlt hat? Jedenfalls: Neustart! Vielleicht bringt mir ja die Suse-Installations CD einen Zugriff, der mich weiter bringt. Kleiner Tipp am Rande. Ein Laptop gehört nicht auf die Dielen, da hier die Hitze nicht gut entweichen kann. Seperater Lüfter empfohlen, auf den man das Notebook stellen kann.

Gut. Log ich mich eben als normaler Benutzer ein. Na gut. Stellte sich ziemlich schnell als völlig sinnlos heraus. Ich finds übrigens eine ziemliche Sicherheitslücke, dass man so oft man will ein Passwort ausprobieren kann. Nicht dass mir das aktuell sonderlich weiter bringt. Aber da fällt mir noch ein Schlupfwinkel ein, also zurück zum eingeschränkten User und in die Konsole.
Und… Reinfall. Mit NET USER und dem Versuch das Passwort zu ändern erhalte ich als Antwort ein “Zugriff verweigert” Kann mich erinnern, dass das früher mal anders was. Olles SP2.

Gut, bin nun über die Textansicht des Bootmenüs (Suse gibt von Hause aus so eine grafische Ansicht) doch einmal zum abgesicherten Modus gekommen. Und dann … wieder 10 Minuten warten. Das mit dem abgesicherten Modus hat dann auch Funktioniert, aber nicht die gewünschte Wirkung erzielt. Ich werde jetzt erstmal über mein Passwort meditieren.

Nachtrag: Hab das Problem letztendlich ziemlich aufwändig gelöst bekommen, bevor ich gemerkt habe, dass die Ursache für meine ständig falsch eingegebenes Passwort, der aktivierte Nummernblock der Notebook-Tastatur war. Kein Kommentar…

MfG u.s.w.
Andy aka Yps

Geschrieben am 22.08.2009 von Yps in Technik | 0 Kommentare |

Wie groß muss ein Monitor sein

um gerade nicht mehr klein zu sein…

Ich bin ja sonst nicht so, dass ich mit meinen Entscheidungen schnell unzufrieden bin, aber anders als bei anderen Dingen, ist der neue Monitor bei mir immer nur der nächste alte Monitor.

Hab nach längerer Suche nun doch 2 baugleiche 17 Zoll Monitore rumzustehen, aber das ist natürlich gar nichts gegen diesen 26 Zoller. Muss mal ein paar Monate warten und dann bei eBay schauen. Und dann brauch in nen neuen Schreibtisch um davon 2 unterzukriegen. Wie anstrengend. Ich verzichte wohl doch erst einmal auf den Umzug und konzentrier mich aufs Wesentliche.

MfG u.s.w.
Andy aka Yps

Geschrieben am 20.07.2009 von Yps in Technik | 0 Kommentare |

Telefonanbieter wählen

oder: Wähle das geringste übel…

Nun ist es fast soweit, diese Woche läuft mein Vertrag bei der Telekom aus. Ich glaube übrigends noch nicht daran, dass alles reibungslos läuft.

Jedenfalls unterhält man sich ja mit interessierten Kollegen dann über seine Wahl. In meinem Falle Arcor – Stöhnen. Schweigen. Darauf erwiedere ich, dass es doch immer noch besser ist als 1&1, da gäbe es doch nur Stress. Bestätigung von allen Seiten. Und besser als Alice, geteilte Bestätigung. Und besser als Freenet, ungeteilte Bestätigung. Nach einigen weiteren Erfahrungsberichten wurde mir klar: Es gibt keinen perfekten Telefonanbieter, es gibt nur die Suche nach dem geringsten Übel. Ich lasse mich gern eines besseren belehren.

MfG u.s.w.
Andy aka Yps

Geschrieben am 20.07.2009 von Yps in Internet, Technik | 0 Kommentare |

Wii Play

Ich glaube, ich gehöre zu der Generation, für die die Wii etwas tolles ist. Warum? Wir sind aufgewachsen mit einfachen Spielen und wollen diese auch weiterhin haben. Klare Ziele, klare Strukturen. Ich kann nicht irgendwelche Spiele spielen, die in ihrem Spielfeld keinerlei Grenzen haben. Wenn ich das will, dann geh ich einfach vor die Tür.

Jedenfalls (mir ist aufgefallen, dass ich das Wort “jedenfalls” derzeit exzessiv einsetze); jedenfalls war ich heut Abend noch in der Wii-Lounge am Alex. Der Spielespaß ist grenzenlos, der Preis ist ok, 15 Euro pro Stunde für die Lounge, einen separaten, abgetrennten Bereich und 5 Euro für die offenen Fläche. Ist auch nicht das schlimmste, da man die meiste Zeit eh vom eigenen Spiel abgelenkt ist. Einzig Snacks und Getränke sind etwas teurer, Bowlingcenter-Preise würde ich sagen.

Hab mich nach meinem letzten Urteil mit “nett und individuell” ziemlich unbeliebt gemacht, daher verzichte ich auf ein Gesamturteil. Erwähnen werden sollte aber noch der Balkon, den man jederzeit betreten kann und der einen direkten Blick auf den Alex bietet. Hab übrigends auf dem Heimweg gehört, dass es sowas auch in Neukölln gibt. Das muss ich mir mal genauer anschauen.

MfG u.s.w.
Andy aka Yps

Geschrieben am 16.07.2009 von Yps in Technik | 0 Kommentare |

Strom ohne Kabel

Ist diese Vision bald gesellschaftsfähig? Bereits vor 2 Jahren gab es erste Berichte zu diesem Thema. Der Strom wird dabei durch magnetische Felder übertragen.

Seit einigen Tagen gehen jetzt neue Schlagzeilen diesbezüglich durch die Medien. Anscheinend ist das letzte große Problem die Reichweite. Natürlich tut man sich schwer, die doppelten Stromkosten zu akzeptieren, nur um den Kabelsalat unterm Schreibtisch zu vermeiden. Der war schon immer da und hat schon immer die Gäste zum staunen gebracht.

Kurzfristig interessant wird die Thematik vor allem für mobile Geräte, die nicht permanent an der kabellosen Spule hängen, wie Handys und Notebooks. Gesundheitliche Bedenken gibt es übrigends nicht, da die Strahlenbelastung durch Strom deutlich geringer ist, als zum Beispiel durch Microwellen. Also weg vom Fastfood und hin zum kabellosen Strom.

MfG u.s.w.
Andy aka Yps

Geschrieben am 04.06.2009 von Yps in Technik | 0 Kommentare |

Windows, Linux oder Mac OS

Muss ja zugeben, ich benutze derzeit immer noch am häufigsten mein Win XP, obwohl ich bereits auf 2 Rechnern Linux installiert habe. Aber man informiert sich ja kontinuierlich. Bin dabei diese Woche auf das Video von Sixtus und Lobo gestoßen. Dort wurden die Vor- und Nachteile sehr humoristisch und ironisch dargestellt. Dass ich mit einem Microsoft-Betriebssystem wohl nicht die stabilste Variante derzeit am Laufen hab, ist mir selbst schon klar, aber was ist denn aus dem guten alten never change a running system geworden?

Kann man nicht irgendwo mal an einem OS-Trainingscamp teilnehmen und einzelne Betriebssysteme auf Herz und Nieren testen? Wenn mir irgendwas von Linux nicht gefällt, dann lass ich es einfach in der Kiste ruhen, bis ich irgendwann einmal wieder Verwendung dafür habe, wenn ich mit dem Handling auf einem Apple-Rechner nicht klar komme, hab ich doch erstmal einiges finanziell in den Sand gesetzt. Vielleicht ist das aber auch ein Ansporn um sich am Ende doch daran zu gewöhnen.

MfG u.s.w.
Andy aka Yps

Geschrieben am 08.03.2009 von admin in Technik | 0 Kommentare |

WordPress macht es möglich

Hab vorhin von jemanden gehört, dass es für WordPress mal ein Plugin gab, um Posts auf der Startseite festzupinnen. Hab mir die Mühe gemacht, das einmal zu recherchieren, man möchte ja alle Möglichkeiten seines CMS kennen. Und siehe da, nix Plugin! Im Gegenteil, diese Option wurde anscheinend so häufig genutzt, dass sie bei WordPress 2.7 direkt integriert ist.

Erstellt man einen neuen Artikel, gibts unter “Publizieren” den Punkt “Sichtbarkeit: Öffentlich”, geht man nun auf “Bearbeiten”, kann man “Diesen Artikel auf der Startseite halten” auswählen. Das ist die Zukunft! Jetzt muss ich nur noch schauen, was ich mit dieser Errungenschaft anfange ;-)

MfG u.s.w.
Andy aka Yps

Geschrieben am 17.02.2009 von admin in Internet, Technik | 0 Kommentare |
vorherige Seite -

About me

Former Posts

Friends

Co-Autor bei

Archiv

Kategorien